Heiraten menu

55 Tipps für euer Hochzeitsfest 

Ihr steigt gerade in eure Hochzeitsplanung ein? Klasse! Dann kommen hier 55 Tipps, die besonders hilfreich sind.

55 Tipps für euer Hochzeitsfest
Foto: Vivienne Kahl

1. Es geht los

Je früher, desto besser! Das gilt auch bei der Planung eurer Hochzeit. Mit etwas Vorlaufzeit habt ihr mehr Auswahl bei der Umsetzung. Wir empfehlen mindestens 12 Monate vor eurem großen Tag mit der Planung zu beginnen.

2. Terminabsprache

First things first: Setzt euch mit eurem Schatz zusammen und überlegt, wann die Hochzeit stattfinden soll. Gibt es ein besonderes Datum oder eine bestimmte Jahreszeit, in der ihr gern heiraten wollt? Tipp: Lasst etwas Spielraum beim Datum, so habt ihr bessere Chancen auf eure Traumlocation.

3. Gästeliste

Für die Suche nach der passenden Location ist es hilfreich, eine vorläufige Gästeliste zu erstellen. Seid ruhig großzügig und habt am Ende lieber etwas mehr Platz als zu wenig.

4. Zeremonie

Wie wollt ihr euch das Jawort geben? Überlegt euch am besten direkt zu Beginn, ob ihr neben der standesamtlichen Heirat auch eine kirchliche oder freie Trauung möchtet.

5. Ortswahl

Wichtig ist, dass ihr an einem Ort heiratet, an dem ihr euch wohlfühlt. Das kann in eurer Heimatstadt oder auch an eurem liebsten Urlaubsort sein. Überlegt euch dabei, wie ihr die Anreise für eure Gäste gestalten wollt.

6. Lokalität

Große Priorität bei der Auswahl eurer Hochzeitslocation hat die Entfernung zu eurem Wohnort und die unmittelbare Nähe zum Standesamt oder der Kirche. Freie Trauungen finden in der Regel in oder an der Location statt, bei der im Anschluss auch gefeiert wird.

7. Unterkunft

Plant ihr eine mehrtägige Hochzeit, dann denkt an Übernachtungsmöglichkeiten für eure Gäste. Die Unterkunft sollte sich nah an der Location befinden und gegebenenfalls gibt es einen Shuttle-Service.

8. Budget

Legt frühzeitig euer Budget fest und verschafft euch so einen Überblick, wie viel ihr für die einzelnen Programmpunkte ausgeben wollt. Dafür eignet sich eine gemeinsame Prioritätenliste.

9. DIY

Selbstgemachte Tischkärtchen, verzierte Kerzenhalter oder doch lieber ein handgemachtes Gastgeschenk? Kleine DIY-Projekte sparen nicht nur Kosten in eurer Budgetplanung, sondern bereiten vor allem eine Menge Spaß.

10. Wedding Look

Elegant und pompös oder doch lieber im Boho-Chic? Wenn der Stil der Hochzeit klar ist, dann findet ihr auch schneller die zu euch passende Location. Von Schloss bis Scheune ist jede Hochzeitslocation möglich.

11. Location

Auf die Plätze, fertig, suchen! Der Rahmen für die Hochzeit steht, jetzt kann die passende Hochzeitslocation gesucht werden. Vereinbart dafür Besichtigungstermine.

12. Bei Regen

Wünscht ihr euch eine Zeremonie im Freien oder habt Outdoor-Aktivitäten geplant? Da kann es leider auch passieren, dass das Wetter nicht mitspielt. Habt einen Plan B. Klärt mit eurer Location mögliche Alternativen ab.

13. Pre-Invitation

Stimmt den geplanten Termin mit den engsten Verwandten und Freunden ab, um so sicher zu gehen, dass eure Liebsten den schönsten Tag in eurem Leben auch an eurer Seite verbringen.

14. Band oder DJ?

Bucht eure Band oder den DJ am besten direkt, nachdem ihr eure Wunschlocation fixiert habt. Wir empfehlen mindestens sechs Monate im Voraus anzufragen.

15. Designideen

Mit einem Moodboard könnt ihr euer Hochzeitsmotto ganz einfach mithilfe von Bildern planen. Es ist der perfekte Leitfaden für eure Ideen und für alle involvierten Dienstleister.

16. Best of Gästeliste

Stellt eine finale Gästeliste auf. Überlegt euch dazu, wen ihr gern bei der Zeremonie dabeihättet und wer vielleicht erst zur anschließenden Party eingeladen wird.

17. Trauzeugen

Ein wichtiger und unglaublich schöner Punkt auf eurer To-do-Liste: Die Wahl des oder der Trauzeugen. Stellt die Frage mit einem kleinen persönlichen Geschenk und überrascht eure(n) Herzensmenschen.

18. Papeterie

Zur Hochzeits-Papeterie gehört alles, was in Papierform benötigt wird. Überlegt euch, welche Form, Farbe und Typografie zu eurem Hochzeitsstil passt und wählt die entsprechenden Dienstleister aus.

19. Save-the-Date

Kündigt eure Hochzeit mit Save-the-Date-Karten an. Diese dienen der Orientierung und Bekanntgabe des Hochzeitstermins. Details zu Location, Motto und Ablauf folgen in der Hochzeitseinladung.

20. Ideensammlung

Ein Hochzeitsordner eignet sich perfekt, um nicht die Übersicht zu verlieren. Dort können alle wichtigen Dokumente für die Planung gesammelt werden.

21. Einladungen

Informiert eure Gäste über die genauen Details zu eurer Hochzeit und vermerkt Hinweise zum Dresscode, den Übernachtungsmöglichkeiten und euren Geschenkwünschen.

22. Einladungs-Etikette

Traditionell sollten Einladungen acht bis zwölf Wochen vor der Hochzeit verschickt werden. Wenn die Gästeanzahl fix ist, solltet ihr eure Gäste und mögliche Begleitpersonen namentlich nennen.

23. Bridesmaid & Groomsmen

Neben den Trauzeugen können euch Bridesmaids und Groomsmen bei den Hochzeitsvorbereitungen unterstützen. Besonders die Planung des JGAs fällt in ihren Aufgabenbereich.

24. Wunschliste

Um den Gästen die Auswahl des richtigen Geschenks zu erleichtern, könnt ihr im Kaufhaus oder online eine Wunschliste zusammenstellen. So geht ihr sicher, dass nur Dinge gekauft werden, die ihr auch wirklich wollt.

25. Catering

Informiert euch bei der Location über deren Kapazitäten fürs Catering. Manche Location kümmert sich selbst darum und andere haben eigene Dienstleister, die sie bevorzugen. Fragt nach, wenn ihr eigene Ideen oder Wünsche fürs Catering habt.

26. Food-Konzept

Buffet-Tafel, Menü à la carte oder Flying Buffet – Möglichkeiten für die Umsetzung eures Food-Konzepts gibt es viele. Überlegt euch genau, welches davon am besten zu euch und eurer Location passt. Unser Tipp: Macht einen Mix aus allen drei Varianten.

27. Probe-Dinner

Ein Probeessen ist zwar kein Muss, aber hilfreich. So könnt ihr ausgewählte Speisen testen und erfahrt, wie das Essen am Hochzeitstag serviert wird.

28. Vorlieben

Fragt nach, ob Vegetarier, Veganer oder Allergiker unter euren Gästen sind und bezieht deren Wünsche in eure Planung mit ein.

29. Unterhaltung

Für einen unvergesslichen Abend sorgt die richtige Unterhaltung. Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und euch ein paar besondere Highlights für eure Feier überlegen.

30. Kinder-Betreuung

Je nachdem wie viele Kinder auf eurer Hochzeit sind, könnt ihr eine Betreuung engagieren. Stellt zusätzlich Tische mit Mal- und Spielsachen auf. Für Eltern mit Babys sollten ruhige Rückzugsorte zum Stillen oder Ausruhen vorhanden sein.

31. Fotografie

Die Hochzeitsfotos sind eine besondere Erinnerung für die Ewigkeit. Umso wichtiger, dass ein Profi diese Aufgabe übernimmt. Seid auf der sicheren Seite und fragt euren Fotografen acht bis zwölf Monate vor dem geplanten Termin an.

32. Wedding Looks

Let’s get dressed! Der beste Zeitpunkt, um sich auf die Suche nach dem perfekten Outfit zu machen, ist rund acht Monate vor der Hochzeit. Bei der Anprobe können individuelle Wünsche besprochen und später umgesetzt werden.

33. Accessoires

Die perfekte Ergänzung zu Brautkleid und Anzug sind passende Accessoires. Von Schuh bis Kopfschmuck – Vollendet euren Look mit traumhaft schönen Details und verknüpft diese mit alten Traditionen, wie zum Beispiel ein blaues Strumpfband zu tragen.

34. Hochzeitstanz

Der Eröffnungstanz ist nicht nur ein romantisches Highlight, sondern bildet den perfekten Übergang vom festlichen Teil hin zum stimmungsvollen Part des Abends: der Party. Die Auswahl des Tanzstils hängt vom persönlichen Geschmack, der Song-Auswahl und Tanzerfahrung ab.

35. Freestyle oder Choreo?

Klassischer Walzer, heißer Tango oder doch lieber ein Flashmob mit der ganzen Familie? Überlegt euch frühzeitig welcher Tanzstil zu euch und eurer Hochzeit passt und wie viele Tanzstunden ihr zu Übungszwecken dafür benötigt.

36. Sitzplan

Für die Platzierung der Gäste und Tische gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Dabei sollte das Brautpaar immer gut sichtbar, einen zentralen Platz im Raum haben. Direkt daneben können Eltern, Trauzeugen und enge Verwandte sitzen.

37. Deko-Ideen

Mit den passenden Deko-Elementen unterstreicht ihr Motto und Farbschema eurer Feier. Deko-Tipp: Dekoriert lange Flure mit Teelichtern oder Lichterketten für ein besonderes Flair.

38. Blumen-Deko

Tischordnung und das Deko-Konzept entscheiden über die Art der Blumendekoration. Auch die Jahreszeit spielt eine wichtige Rolle. Lasst euch bei der Wahl eurer Hochzeitsblumen am besten von einem Floristen beraten.

39. Blumenkinder

Dieser süße Brauch verleiht eurer Hochzeit die perfekte individuelle Note. Neben dem traditionellen Blumenstreuen und dem Halten der Schleppe, können Kinder auch weitere Aufgaben übernehmen und dem Brautpaar beispielsweise die Eheringe übergeben.

40. Honeymoon

Nach der Hochzeit ist vor dem Honeymoon. Wer möglichst stressfrei in die Flitterwochen will, sollte frühzeitig buchen. Viele Paare entscheiden sich für einen mehrwöchigen Urlaub, aber auch ein Mini-Moon oder eine längere Auszeit sind möglich.

41. Eheringe

Drei bis sechs Monate vor eurem großen Tag solltet ihr euch auf die Suche nach den Eheringen machen. Mit einer zusätzlichen Gravur erhalten eure Ringe einen individuellen und persönlichen Touch.

42. Hochzeitstorte

Die Hochzeitstorte ist nicht nur ein Hingucker, sondern das Anschneiden der Torte kann auch ein toller Programmpunkt sein – egal ob als süßer Nachmittagssnack oder als krönender Abschluss um Mitternacht.

43. Styling

Vereinbart einen Termin zum Probestyling, um euch später an eurem großen Tag rundum wohlzufühlen. Dabei wird Frisur und Make-up auf euren Look abgestimmt.

44. Strukturplan

Damit eure Gäste einen Überblick über den Ablauf eurer Hochzeit erhalten, bietet es sich an, Programmhefte vor Beginn der Zeremonie zu verteilen. Am besten eignen sich Hefte oder Karten im A5-Format.

45. Ehegelübde

Nach dem Jawort könnt ihr zusätzlich auch ein persönliches Ehegelübde ablegen. Das geht sowohl bei der kirchlichen als auch bei der freien Trauung. Schreibt das Eheversprechen handschriftlich als Brief auf und verwahrt diesen in einem schönen Umschlag.

46. Party on!

Knapp zwei bis drei Wochen vor dem Hochzeitstag wird der JGA gefeiert. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Wie wäre es mit einem coolen Städtetrip oder einem klassischen Wein- oder Pralinen-Tasting?

47. SOS-Set

Um auf alles vorbereitet zu sein, stellt ein kleines Notfallset zusammen, welches eure Trauzeugin verwahrt.

48. Mach mal Pause

Zwischen all den Vorbereitungen ist es wichtig, sich Pausen zu gönnen. Bei einem gemeinsamen Wellnesstag genießt ihr das Hier und Jetzt und könnt euch danach wieder so richtig auf die Hochzeitsplanung stürzen.

49. Rechtliches

Zwischen all den romantischen Vorbereitungen solltet ihr auch über rechtliche Rahmenbedingungen sprechen. Mit dem Ehevertrag können im Trennungsfall wichtige Fragen zu Unterhaltsansprüchen geklärt werden. Damit der Ehevertrag wirksam ist, müsst ihr zu einem Notar.

50. Candy & Salty Bar

Pimp up your Wedding mit einer Candy oder Salty Bar! Bereitet dafür verschiedene kleine Naschereien vor und überrascht eure Gäste. Sie werden es lieben!

51. Hochzeitsquiz

Stellt eure Gäste mit persönlichen Fragen auf die Probe und veranstaltet ein lustiges Quiz. Auch als Schnitzeljagd für Kinder eine tolle Idee.

52. Fotoautomat

Say Cheeeeese! Ein Fotoautomat fängt nicht nur besondere Momente ein, die Sofort-Bilder sind auch eine lustige Erinnerung für euch und eure Liebsten.

53. Tischdeko

Stimmt das Table-Setting auf den Stil eurer Hochzeit ab. Statt Platzkärtchen machen sich auch Gläser mit Namensgravur oder gravierte Flaschenöffner gut. Besonderes Highlight: Diese können nach der Feier als Gastgeschenk mit nach Hause genommen werden.

54. Abend vor der Hochzeit

Legt am besten den Abend vor der Hochzeit alle wichtigen Dokumente und die Trauringe bereit, so dass ihr am Morgen nicht mehr alles zusammensuchen müsst.

55. Ja sagen

Am Hochzeitstag selbst solltet ihr nichts mehr vorbereiten müssen. Genießt den Tag zusammen mit eurem Schatz und euren Gästen. Wenn Pannen passieren, lächelt darüber hinweg und denkt immer daran: Es geht nicht um Perfektion, sondern um eure Liebe zueinander an eurem großen Tag.

Foto-Shooting:

Planung Eventplanung Marina Brzovic

Fotos Vivienne Kahl Photography

Haare & Make-up Laura Burlefinger

Blumen Marion Gastl Floristik

Brautmode Die Brautflüsterin

Herrenausstatter Mode Burkard

Schmuck Designer Diamonds