Location-Styling, kleine Tricks mit großer Wirkung

Die Location ist mehr als ein Veranstaltungsort! Sie bietet den Rahmen für einen der schönsten Tage eures Lebens und sollte daher mit Bedacht gewählt und dekoriert werden. Mit diesen Tricks wird eure Location zum Wow-Faktor.

Besonderheiten einbeziehen

Macht euch architektonische Besonderheiten oder interessante Einrichtungsdetails eurer Location gezielt zu Nutze. Zum Beispiele eignen sich hohe Decken perfekt für einen XXL-Traubogen. Auch könnt ihr die Farben der Location als Highlights in das Farbkonzept der Hochzeitsdekoration aufnehmen.

Worauf ihr bei der Locationwahl achten solltet liest du hier.

Matching Metalls

Gelb-, Roségold, Messing oder Silber – bei der Wahl der Metalle empfiehlt sich ein einheitlicher Look. Besteck, Metallic-Glasränder und glänzende Folienprägung der Papeterie im gleichen Goldton runden das Gestaltungskonzept perfekt ab.

Asymmetrie gewünscht

Machts wie die Deko-Profis und nutzt Asymmetrie für einen modernen Look. Anstelle identischer, gleichhoher Blumen, Kerzen und Gläser sorgen unterschiedliche Formen und Höhen für Abwechslung.

Stoffe & Strukturen

Es ist sehr effektvoll, unterschiedliche Strukturen zu kombinieren und dadurch Kontraste zu schaffen. Naturfasern wie Leinen als Tischdecke, Servietten und Läufer schaffen kontrastreiche Akzente zu glänzenden Porzellan und schimmernden Vasen.

Abgestimmte Outfit

Den letzten Schliff verleiht ihr eurem Wedding Styling mit abgestimmten Outfits, die zum Stil der Hochzeitsdekoration passen. Wer mag, greift Farben der Moodboards auf und integriert sie in den Look. Auch sieht es wundervoll harmonisch aus, wenn sich die Materialien der Hochzeits-Outfits in der Deko wiederfinden.

Teile dies auf Social Media