Honeymoon im winterlichen Weiß

Das Brautpaar Susann (35) und David (29) verbrachten die Flitterwochen in Deutschland und genossen die Zweisamkeit in der Natur. Welche Orte sie auf ihrem Roadtrip sahen und was die Beiden jedem Hochzeitspaar empfehlen würden, lest ihr hier.

„Eigentlich wollten wir unser standesamtliches „Ja“ im März letzten Jahres groß feiern. Wegen Corona ging das aber nur im engsten Kreis. Unser großes Fest möchten wir in diesem Herbst nachholen. Flittern wollten wir auf alle Fälle gleich frisch verheiratet. Da weder eine Flugreise noch eine Hotelbuchung möglich waren, mieteten wir uns ein Wohnmobil. Mit unserem Fiat Ducato fuhren wir von Stuttgart an den Titisee. In fünf Tagen ging es durch den Schwarzwald wieder zurück.“

Gemeinsame Schneewanderung

„Mit dem Wetter hatten wir Glück: Wir konnten jeden Tag wunderschöne Schneewanderungen machen. Am beeindruckendsten war die Ravennaschlucht. Es fing an zu schneien und wir liefen ganz allein an einem Bach entlang. Besonders toll war auch der Blick morgens ins winterliche Weiß.“

Ihr möchtet auch im Winter-Wonder-Land flittern? Hier haben für euch die schönsten Orte für euren Honeymoon ganz in weiß!

Tipp für eure Hochzeitsreise

„Überlegt euch vorab, wie ihr flittern wollt. Plant die Zeit zu zweit direkt nach eurer Hochzeit und legt den Fokus auf euch als Paar.“

Teile dies auf Social Media